Womb Awakening - Bedeutung, Inhalte & Nutzen

Die Erweckung & Heilung Deines Schossraums

"Womb Awakening" klingt für viele erstmal mysteriös. Wenigen ist der englische Begriff "Womb" bekannt als Bezeichnung von Gebärmutter & Schoßraum. Und auch "Awakening" mag erstmal sehr esoterisch oder etwas abgehoben klingen.

 

Die Lehrer meiner Lehrerin, Azra & Seren Bertrand, nannten ihr Buch über die Mysterien des weiblichen Schoßraums "Womb Awakening". Ihr Werk handelt von anthropologischen Funden und der Verehrung des Weiblichen in früheren Zeiten. Es berichtet von verschiedenen Traditionen, wie z.B. Tempeln zur Ausbildung von Frauen in weiblichen Künsten, Urvölkern und der Magie des weiblichen Becken- & Schoßraums.

 

Womb Awakening ist also die Kunst, dich mit deinem Unterleib zu verbinden und dadurch in deine weibliche Urkraft zu treten.

 

 

Ich habe aus Womb Awakening mein "Integratives Womb Awakening" kreiert. Hier integriere ich neben dem alten Wissen verschiedener Urvölker auch das neue Wissen - also die wissenschaftliche Forschung, z.B. über das Nervensystem, Meridiane, Faszien u.v.m. - und integriere beides in meine Angebote.

 

Integratives Womb Awakening beinhaltet:

  • Körper- & Atemübungen zur Lösung von körperlichen, energetischen und emotionalen Blockaden, die eine vetrauensvolle Verbindung zu deiner Weiblichkeit und deinem Schossraum verhindern.
    Hierbei spielt u.a. auch die Chakra- & Meridianlehre eine Rolle. Im Integrativem Womb Awakening sehen wir die einzelnen Körperbereiche, Organe und Körper, Geist und Seele nicht getrennt voneinander. Alles hängt zusammen und wird auch als solches gesehen und behandelt.

 

  • Rituale & Zeremonien: Rituale, die dich mit dir, deinem Unterleib und der Erde (in indigenen Völkern ist sie unsere Mutter und damit von entscheidender Bedeutung für Urvertrauen und Halt), den Jahreszeiten und den Elementen verbinden. Das kann z.B. Yoni Steaming sein, Jahreskreisrituale, Pflanzenmedizin (z.B. Kakao, Mistel, Schafgarbe u.v.m.), Feuerrituale, oder das Ritual eines eigenen kleinen Altars bei Dir zu Hause. Ein wichtiger und sehr heilsamer Aspekt des Integrativen Womb Awakenings und der alten indigenen Lehren ist es, die Mutter Erde wieder zu heilen. Denn sie verkörpert das Weibliche und steht für die femininen Qualitäten: Nähren, Halten, Schützen, Umsorgen, Geben, Empfangen und den Kreislauf von Geburt-Leben-Sterben-Tod-Wiedergeburt, den wir auch in den Jahreszeiten und unserem Monats- & dem Mondzyklus wiederfinden. In demselben Maße, wie die Erde ausgebeutet wurde und nach wie vor wird, wurde und wird auch das Feminine ausgebeutet. Heilen wir die Verbindung zur Erde, heilen wir auch immer die Verbindung zur Weiblichkeit. Dies bedeutet auch, uns als zyklische Wesen wahrzunehmen und diese Zyklen bewusst zu beschreiten.

 

  • Die Verbindung mit unserer weiblichen Intuition und inneren Weisheit: Zur Steinzeit wäre es für uns Menschen tötlich gewesen nicht mit unserer Intuition verbunden zu sein. Wir hatten keine Zeit zu überlegen, ob der Säbelzahntiger uns jetzt wohlgesonnen ist oder nicht... Heutzutage ist die Verbindung zu unserer Intuition oftmals überlagert von Stress, einem Nervensystem, das sich im "Kampf-, Flucht-, oder Shutdown-Modus" befindet und den vielen To-do's, die uns davon abhalten in die Stille und die achtsame Wahrnehmung zu finden.
    Deine Intuition hat ihren Ursprung in der Verbindung zu deinem Schoßraum. Besonders zur Zeit deiner Blutung oder  -solltest du keine Menstruation haben- zum Neumond, sind wir Frauen sehr empfänglich für Informationen aus den sogenannten "Anderswelten". Früher wurde durch Intuition und die Verbindung mit "Spirits" - wie z.B. Krafttieren, Mondtieren,  Pflanzenspirits oder Leher*Innen-  Essen und Wasser oder eine neue Bleibe gefunden. Frauen, die ihre Monatsblutung - auch "Mondzeit" genannt - hatten, wurden regelmäßig zu ihren Träumen und Visionen befragt, über die der Stamm wertvolle Informationen empfangen konnte.
    Vielleicht glaubst du an Gott, Jesus, Budhha, bestimmte Göttinen, deine Ahn*innen... Es ist ganz wunderbar eine solche Anbindung an etwas Größeres zu haben und auch Bestandteil des "Integrativen Womb Awakening". Denn es gibt uns Sicherheit und Urvertrauen und das Verständnis, dass wir mit allem verbunden sind.
    Mit Hilfe von Visualisierungen, Meditationen & Seelenreisen findest du wieder zurück zu dieser heilsamen Verbindung und deiner Intuition. Diese ist grundlegend für die Entwicklung deines Urvertrauens in dich selbst.

 

  • Anbindung an die Schöpferinnenkraft und Kreativität: In unserem Schossraum entsteht Leben. Und es wird dort auch Leben genommen (z.B. bei Abgängen oder Fehlgeburten). So wie die Erde uns Leben schenkt, Tieren leben schenken, Pflanzen Leben schenkt, so können auch wir als Frauen Leben schenken. Das bedeutet nicht nur ein Kind 9 Monate lang in dir zu nähren und zu gebären. Es bedeutet auch, Projekte, Ideen, Kreationen in diese Welt zu bringen. Etwas zu erschaffen, was aus deiner Einzigartigkeit heraus, aus deinem Innersten heraus, entstehen durfte. Ist das nicht magisch?

 

  • Zyklusweisheit: Das Wissen um die Magie deines Monatszyklus und der Menopause ist in unseren Breitengraden und in den Generationen unserer Mütter und Großmütter häufig gering und mit Scham oder negativen Assoziationen besetzt.
    "Da unten" ist böse, schmutzig, teuflisch. Man redet besser nicht darüber und tut so, als gebe es diesen Körperbereich nicht. Das Christentum und die Hexenverbrennungen wirken auch in uns fort, obwohl wir sie nicht direkt erlebt haben. Aber wir tragen sie in unserer Epigenetik. Dich sanft und achtsam in deinem Tempo zurück zu begleiten und mit dem alten Wissen um unsere weibliche Kraft und die Weisheit der Ältesten zu verbinden, ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil von Integrativem Womb Awakening. Hier können auch Themen wie die Heilung deiner Ahnenlinie wichtig und heilsam sein.

 

  • Schossraumwickel und Schossraumreinigung: Im Grunde sind die Schossraumreinigung und der Schossraumwickel auch Rituale. Hierbei geht es um Entspannung, Entgiftung, das sanfte Loslassen von Erlebnissen und Energien, die du im Unterleib trägst, und das Schließen sogenannter "Energielöcher". Diese entstehen durch Stress, Leistungsdruck, negative Glaubenssätze, Traumata und eine Abspaltung zu deiner Weiblichkeit und deinem Unterleib.

 

  • Körperliche und energetische Verbindung zu deinem Schoßraum:
    Eine weitere wichtige Bedeutung auf dem Weg in deine weibliche Kraft hat die Verbindung zu deinem Schossraum. Durch Atem, Berührung, Selbstmassage, Bauchmassage, Visualisierungen und Meditationen "wanderst" du von außen bis nach innen in deine Gebärmutter. Das schöne ist: Da Energie nicht entfernt werden kann, kann diese Reise auch für Frauen nach Hysterektomien oder der Entfernung eines oder mehrerer Eierstöcke oder Eileiter, der Zervix o.A. unglaublich heilsam sein.
    Wir gehen in Kontakt mit unserem Schoßraum, gleichen dabei Qualitäten aus, arbeiten mit den 5 Elementen und dem Medizinrad und finden mehr innere Balance und Gleichgewicht.

Und was bewirkt das alles?

Es bewirkt so viel! Natürlich ist die Wirkung bei jeder Frau anders, da jede von und einzigartig ist. Aber, was geschehen darf, wenn du diese Reise bis zum Ende gehts ist Folgendes:

  • Du entwickelst Zuneigung und Liebe zu dir selbst. So wie du bist.
  • Du zeigst dich der Welt.
  • Du verstehst und erlebst die Kraft, die in deiner Weiblichkeit und deinem Schoßraum steckt.
  • Du lebst aus der Kraft heraus jeden Tag.
  • Du verstehst, was du alles erschaffen und kreieren kannst.
  • Du bringst diese Gaben in die Welt.
  • Du fühlst dich verbunden mit dem Netz des Lebens, von dem du ein Teil bist. Du fühlst dich nichtt mehr einsam und alleine.
  • Du hast einen oder mehrere Ort, an denen du dich bewusst mit der Erde, dem, woran du glaubst, deinen Krafttieren etc. verbindest. Hier gibst du deinen Wünschen und deiner Intention eine Form. Dies bündelt und fokussiert deine Kraft.
  • Du heilst nicht nur deine Weiblichkeit, sondern damit auch immer die maskulinen Energien in dir.
  • Du bist fühliger, sinnlicher und erlebst dich selbt wieder als Frau in all deinen Facetten.
  • Du bist befreit von alten Storys. Du bist zurück in deiner Essenz.
  • Du spürst keinen Neid, keine Konkurrenz mehr zu anderen Frauen. Du lebst "Schwesternschaft" aus dem Verständnis heraus, dass jede Frau ihre ureigene Medizin hat, die sie in die Welt bringt, so dass es gar keine Konkurrenz geben kann.
  • Es führt dich zurück in die "Selbstermächtigung".
  • Du kommst zurück nach Hause in dir.

Ist es das wert? Ja, das ist es.

Ich lade dich ein: Gerne bin ich deine Begleitung auf dieser magischen Reise zu dir. Es lohnt sich!

 

 

Ich danke Dir für's Lesen dieses Beitrags und freue mich sehr über deine Erlebnisse und Erfahrungen hierzu.

 

Deine Andrea

Kommentar schreiben

Kommentare: 0